Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren

Georgien Gruppenreise 30.8.-8.9.2016

Wussten sie, daß Alexander Dumas, berühmter Autor der Musketiere, im Jahre 1858 Georgien bereist hat? Er schwärmte nicht vom Großen Kaukasus, und den herrlichen Schweffelbädern Tbilissis, er trank auch viel von dem georgischen Wein.Die über 5000 Jahre alte Tradtion, Wein in eingegrabenen Amphoren zu Keltern werden wir am 8.Tag unsere Reise in einem Bauernweinkeller verkosten, in Schuchmanns Weinfabrik erfahren wir dann die Geheimnisse der modernen Weinherstellung.

Begleitet von vielen Sagen der Mythologie vom Golden Vlies und Prometheus, der an dem Kasbek, einem der höchsten Gletscher des Kaukasus, geschmiedet wurde, erfahren wir entlang der Seidenstrasse viel über diese multiethnische Land.Der spannenden Aufbruch zur Moderne in der Hauptstadt, neben den alten Häusern mit den wunderschönen Holzbalkonen in der Alstadt und den vielen Jugenstilgebäuden, besichtigen wir die Höhlenstadt Wardizia, die ehemalige Haupstadt Mzcheta, dem heutigen religiösen Zentrum Georgiens und UNESCO-Welterbe.

Wir haben noch 4 freie Plätze auf unserer Gruppenreise, gern auch für Singles oder Alleinreisende , die sich ein Zimmer teilen wollen.

  

Kommentieren